Orgelwinter: Mike Oldfield trifft auf Maurice Duruflé und Jehan Alain

Beginnt am 18 Februar 2018 17:00

 

Der Organist und Leiter des größten Orgelfestivals Europas Yves Rechsteiner lässt die Orgel als eine zugleich kompakte wie auch magische „Instrument-Maschine“ neu entdecken. Mit Titeln wie L’orgue rend-il fou?, Amours, délices et orgues und L’orgue du sultan lockt das Festival „Toulouse les Orgues“ auch Orgelklängen unvertrautes Publikum, diesem Erhabendsten der Instrumente zu lauschen.


In Hamburg spielt Rechsteiner auf der Orgel der Schweizer Firma Kuhn, die sich an den symphonischen Klängen des Orgelbauers Aristide Cavaillé-Coll orientiert.
Rechsteiner kontrastiert die Klangwelten Alains und Duruflés mit dem Werk Mike Oldfields, das sich zwischen Jazz, Pop und Klassik oszillierend von Raum und Zeit zu lösen scheint.

Werke: Maurice Duruflé (1902–1986): Prélude et fugue sur le nom de Alain
Mike Oldfield (*1953): Tubular Bells, part 1
Jehan Alain (1911–1940) Aria: Variations sur un thème de C. Janequin – Litanies

Eintritt: € 10,00/ erm. und Kinder € 6,00. Karten sind bei der Konzertkasse Gerdes sowie an allen
bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Einlass und Abendkasse ab 16:00 Uhr. Für Getränke ist gesorgt.

Yves Rechsteiner klein

Login