orgel

Orgel St. Johannis

St. Johannis

Nachdem die Orgel von “St. Johannis – Die Kulturkirche” durch einen Brand im Jahr 1994 komplett zerstört wurde, entschied man sich für den Einbau eines Instrumentes, das es bisher in der norddeutschen Orgellandschaft nicht gab, und zwar für eine Orgel der Schweizer Firma Kuhn, die sich an der symphonischen Klangwelt französischer Prägung des Orgelbauers Aristide Cavaillé-Coll (1811-1899) orientiert, einem der führenden Orgelbauer der Romantik. 1998 fertig gestellt, stellt dieses Instrument eine große Bereicherung für Hamburg und Umgebung dar. Die Instrumente der französisch-romantischen Epoche standen nicht nur in Kirchen, sondern auch in Privathäusern und Konzertsälen. Daher sind für diese Orgeln auch viele weltliche Kompositionen entstanden. Ein Beispiel für ein Instrument von Cavaillé-Coll in einem Konzertsaal war die Orgel im Pariser Trocadéro. Dieser riesige Raum wurde 1878 für die Weltausstellung gebaut. Er bot Platz für 5000 Personen und dementsprechend groß war auch die Orgel.

Für Interessierte, hier finden Sie die Registerdispositionen der Orgel von St. Johannis.
Hier finden Sie eine Broschüre über die Kuhn-Orgel von St.Johannis
Hier finden Sie eine Broschüre über die Kirche St.Johannis

Login