Garten

Gartengruppe St. Johannis

Seit einem regnerischen Novembertag im November 1999 ist die Anlage eines Kirchgartens an St. Johannis vollendet. Eingefriedet durch eine Mauer, mit großer Kiesfläche. Es gibt Bänke, errichtet durch das Bezirksamt Altona, und vier unterschiedliche Apfelsorten, namentlich Goldparmäne, Holsteiner Cox, Gravensteiner und Geheimrat Dr. Oldenburg. Dazu Efeu, Hortensien und Gräser.

Heute fallen der leuchtendrote Klatschmohn und die Stockrosen auf, die roten Johannisbeeren, erwartbar im Kirchgarten St. Johannis, waren köstlich. Das Kräuterbeet gedeiht und die Bienen von Imker Gunnar Weidt sind im Mai in ihren Götterbaum umgezogen.

Bis 2005 hat Marie-Louise Ziegenhagen die Gartengruppe geleitet, die „Chronik der Gartengruppe St. Johannis“ ist im Kirchenbüro einsehbar und wird alsbald gescannt an dieser Stelle vorliegen. In den letzten Jahren hat maßgeblich Susanne Pfeiffer für die Pflege und Erhaltung des Gartens gesorgt. Wer jetzt mitwirken und den Garten pflegen und genießen will, einmal monatlich, Ankündigung auf dieser Seite, spricht bitte Pastor Michael Schirmer an.

Immer mal wieder wird der Garten durch die Kulturkirche Altona vermietet, und nach Konzerten  oder zum Sommerfest des Chores St. Johannis, aber auch nach den Gottesdiensten, nach Trauungen und Taufen sammeln sich Gäste, Gemeinde und Menschen aus dem Viertel an diesem schönen Ort. Und regelmäßig sonnabends trifft sich dort eine foodsharing-Gruppe.

Login